Samstag, 16. Dezember 2017

Adventskalender 2017, Türchen Nr. 16, Gestickte Decke

Schon ein Tag vor dem 3. Advent. Der Kalender geht in die letzte Runde !

Es geht nicht nur um die Dinge, die hier verkauft werden. Es geht in erster Linie um Hilfe für diese junge Frau. Hier könnt Ihr nochmal nachlesen. 


Bereits jetzt ist die Aktion ein schöner Erfolg. Und absolut motivierend, hier auf dem Blog, in all meinen Wollgespinsten und Hühnergeschichten, eine Ecke einzurichten, wo ich auch über das Jahr hin, immer mal wieder das eine oder andere schöne Stück zugunsten der Hilfskasse anbiete. 


Heute gibt es noch ein Zeugnis des Fleißes handarbeitender Frauen. Die etwa 50 Jahre alte Decke ist ungefähr 1,60 mal 1,60 groß .


Grobes Leinen mit unterschiedlichen Ornamenten sauber bestickt und im Patchworkstil aneinandergehäkelt.

 Ein schönes Stück. Fein und robust zugleich.... das hat einen merkwürdigen Reiz.


 Ab 9,00 Euro Mindestgebot plus 4,00 Porto könnt Ihr Euch vielleicht bald an der aufwändigen Arbeit früherer Tage erfreuen.

Gebote wie immer an :   gitta.misera@gmx.de  

 Am 17.12 um 24 Uhr bekommt das höchste Gebot den Zuschlag und so schnell wie möglich Nachricht.

Noch etwas Musik ?  diese ist eine Entdeckung , Stimme und Text, Gesicht des Interpreten haben mich vom ersten Takt an " gepackt.

 Es erinnert mich an einen Aufenthalt in Paris vor vielen , vielen Jahren. Vor dem Centre Pompidou tanzte ein junger Nordafrikaner, derart ausdrucksvoll und leidenschaftlich, daß das restliche Paris dahinter verblasste.





Freitag, 15. Dezember 2017

Adventskalender 2017, Türchen Nr. 15 , 50er Jahre Tortenplatte

Da haben mich die Tagesaktualitäten ja ein wenig vom termingerechten Bearbeiten der Gebote und Nachfragen abgehalten, aber sei es mir verziehen. 

Die Kommunikation, die mit der ganzen Aktion verbunden ist, und das ist nicht wenig, ist einfach eine schöne Nebenwirkung, die ich in jedem Jahr mehr zu schätzen weiß.


 Überhaupt ist Bloggen ohne Kommentare oder Rückmeldung nur die halbe Miete.
 Das ist etwas, was ich mir auch mal hinter die Ohren schreiben könnte... denn ich bin zuweilen ein stiller Mitleser und fauler Kommentator.

 Ich werde es im Hinterkopf behalten und versuchen, nach Beendigung dieser Aktion bei anderen Blogschreiber/innen lebhafter zu kommentieren.

Für Eure fleissige Beteiligung an dieser Stelle mal insgesamt ein Riesen-Danke.

 Bisher sind knapp 230 Euro zusammengekommen, und damit hoffe ich am Ende auf 500 Euro zu kommen ( die 150 von der gespendeten Nähmaschine eingerechnet).

 Das schaffen wir !!!

Kommunikation ist neben leckerem Gebackenem auch der Hauptinhalt eines Kaffeeklatsches oder Teestündchens.
 Und dafür könnt Ihr ?  Richtig ! Eine Tortenplatte gebrauchen. 

Und die könnt Ihr hier ersteigern, ( super Überleitung, nicht ? )


Ein nahezu makelloses Exemplar aus Porzellan mit Metallrand und Metallgriffen. Das hübsche Traubendekor rundet die Kreation aus den 50iger Jahren ab.



Durchmesser des Tortenpräsentationsgerätes ist ( ohne Griffe) 30 cm.

Ersteigern könnt Ihr das Teil ab 5 Euro Startgebot plus 4 Euro Porto. 

Gebote bitte an gitta.misera@gmx.de , am 17.12  um 24 Uhr bekommt das höchste Gebot den Zuschlag. 

Neu hier ?  Du weisst nicht , wozu das Ganze ? 
Warum solltest Du irgendeiner Blogger-Else eine Tortenplatte abkaufen ?  

Einfach hier nachlesen. Is fürn guten Zweck !

Donnerstag, 14. Dezember 2017

Adventskalender 2017, Türchen Nr. 14 , der Tag der Spitzendeckchen...


Das musste ja mal passieren. Es ist jetzt 1 Uhr 8 Minuten. Ich komme von einer Weihnachtsfeier und der 14. Tür-Post ist nicht geschrieben.

 Jetzt aber hopp !!! 

Ich bin zwar stocknüchtern aber ziemlich müde. Bitte entschuldigt, daß ich die gestrigen Mails erst heute beantworten werde.


Heute im Türchen. Sechzehn Deckchen und Deckchen und Deckchen... feinste Häkelarbeiten aus dünner Baumwolle, die ich aus dem Nachlaß eines Verwandten gerettet habe. Natürlich sind die Decken von mir liebevoll gewaschen und gebügelt worden, damit sie ihre wahre Schönheit auch entfalten können.


 Ein Dokument weiblicher Geduld und Fingerfertigkeit. Ich weiß nicht, wie viele Stunden Arbeit in diesen Häkelornamenten steckt, aber es sind sehr, sehr viele.

Selber habe ich auch schon mal die eine oder andere Mäusezahnkante gehäkelt, aber so etwas würde ich nicht zustande bringen.
Nur zur Orientierung.  Die beiden größten Decken haben einen Durchmesser von 56 cm.


Ein schönes Konvolut für Deckchenliebhaberinnen  oder für kreative Schneiderinnen.


Das Mindestgebot für all diese filigranen Kunstwerke beträgt 16,00 Euro plus 4,00 Porto. 

Natürlich, wie schon bekannt zu Gunsten der jungen Afrikanerin Gaudence, die dringend medizinische Hilfe braucht , um ein menschenwürdiges Leben führen zu können. 

Gebote bitte an gitta.misera@gmx.de .

 Am 16.2 um 24 Uhr ermittle ich das höchste Gebot und gebe der Bieterin so schnell wie möglich Nachricht.


Jeder Euro zählt !  Danke. 

Die Aktion läuft sehr, sehr gut. Ihr könnt sicher sein, daß ich bei der Auswertung der Mails absolut sorgfältig bin.

 Morgen rechne ich den Zwischenstand aus und teile euch den natürlich mit. Es ist toll, daß so viel Geld für Gaudence und ihre Kinder zusammenkommt.

Mittwoch, 13. Dezember 2017

Adventskalender 2017 Türchen Nr. 13 Druckereischublade


Number thirteen !
Irgendwie laufen sie mir hinterher. Die Dinge, die vor langer Zeit in Druckereien gebraucht wurden. 
In Dänemark habe ich im letzten Urlaub in einem der Genbrug-Läden einen alten Druckereitisch gekauft, den ich noch gar nicht gezeigt habe und etliche alte Druckereischubladen dienen hier als Rahmen zum Beispiel zur temporären Fotoausstellung.

Das Türchen Nr. 13 enthält eine solche Schublade, sozusagen eine Miniaturversion des Setzkastens, der ja im Wohnbereich auch die besten Zeiten hinter sich hat. Eigentlich !



Aber, manchmal findet man kleine Dinge, die es auszustellen lohnt.

 Das besonders schöne Schneckenhaus, den ungewöhnlichen Kieselstein vom letzten Spaziergang , das winzige, handgefertigte Unikat.  Wunderbar dafür die Druckereischublade aus der heutigen Tür. In 20 Fächern finden all die liebevoll gesammelten Kleinigkeiten Platz.


Die Schublade hat eine sehr schöne Patina, ein originales Beschriftungsschildchen und einen originalen Schubladengriff. Die Maße sind : 62 cm mal 27 cm

Für 8,00 Euro Mindestgebot plus 5,00 Porto könntet Ihr sie bald mit Euren Preziosen füllen.
Am 14.12 um 24 Uhr bekommt das höchste Gebot den Zuschlag und umgehend Nachricht.



Noch ein Hinweis in eigener Sache. Es scheint, als ob die Antwortfunktion des Bloggerformulars nicht richtig klappt. 

Bitte meldet Euch doch sicherheitshalber mit Euren Geboten über meine Mailadresse : gitta.misera@gmx.de und gebt mir kurz Rückmeldung, ob Ihr die Nachricht über einen ersteigerten Gegenstand erhalten habt.
 Ja ? 

Und schaut bitte ab und zu in den Spamordner, manches ist auch schon dort gelandet.

Reinerlös geht zu Gunsten von Gaudence an den Verein Help for Kongo Kids. Wer mag, kann hier nochmal nachlesen.


Noch übrig sind folgenden Gegenstände : Lehrtafel Eidechse, Marmeladentöpfchen und naives Bild, Haus Maria. Die genannten Sachen sind zum Mindestgebot zu haben....

 Euch allen einen fluffigen Mittwoch und ich meld mich im Laufe des Vormittags nochmal bei allen, die irgendwas ersteigert haben. Zur Sicherheit !